Senioren | Best Ager | Silversurfer | Seniorentreff | 50plus | Seniorenforum | Seniorenseiten | Senior

 

...

 

 

Startseite

Senioren und

Reisen

Internet

Fitness

Gesundheit

Partnerschaft

Haustiere

Wohnen

Handicap

Pflege

Sexualität

Enkelkinder

 

Anbieter

Seniorenseiten

Seniorenshops

Seniorenverbände

Seniorenwohnen

Seniorenpflege

Verzeichnisse

 

Impressum

 

 

 

Sie sind hier: >Startseite >Sexualität im Alter

 

Sex selbstverständlich auch im Alter

 

Alles verändert sich und man ist ja keine 20 mehr. Aber muss deshalb auf Sex verzichtet werden? Nein - in keinem Alter. Auch in der zweiten Lebenshälfte spielt  Sexualität für die meisten Menschen eine große Rolle, und das Erleben des zweiten Frühlings könnte sogar spannender werden, als das des ersten. Der eigene Körper verändert sich mit dem Alter und mit ihm auch die Sexualität, dennoch ist sie so individuell und vielseitig, wie auch bei jungen Menschen.

 

„Gar nicht so einfach“

 

Erkrankungen und chronische Schmerzen können den Sex im Alter deutlich beeinträchtigen, und  die Einnahme einiger Medikamente mindert das eigene Lustgefühl. Krebsbehandlungen und gynäkologische Operationen wirken dem Vergnügen ebenfalls oft entgegen. Hinzu kommt, dass, auch wenn den Frauen zumeist bis ins hohe Alter die sexuelle Erregbarkeit erhalten bleibt, die Erregung der Männer im Alter langsamer abläuft als zuvor, oder diese mit echten Potenzproblemen zu kämpfen haben. Zudem meiden viele Senioren sexuelle Kontakte aufgrund von Inkontinenz.

 

Das alles ist kein Grund auf Sex zu verzichten!

 

Der heutigen älteren Generation fehlte stets eine ausreichende Aufklärung, und die früheren moralischen und religiösen Einschränkungen sitzen auch heute noch in den Köpfen fest, sodass sexuelle Funktionsstörungen im Alter für normal gehalten werden. So ist es heute jedoch nicht mehr! Ein Besuch beim Arzt ist eine wahre Hilfe, und keineswegs etwas, womit man ein Problem haben sollte. Blasenschwäche und Hormonstörungen lassen sich in vielen Fällen leicht beheben, und auch Erektionsstörungen können heute schon leicht therapiert werden, beispielsweise durch Tabletten wie Viagra oder Vakuumpumpen.

 

Sex bedeutet eine enorme Steigerung der eigenen Lebensqualität!

 

Krankheiten oder ähnliches stellen also in den meisten Fällen kein unüberwindbares Hindernis dar. Im Gegenteil: Gerade nach Erkrankungen kann körperliche Nähe eine sehr gute Therapie sein und zu neuem Glück verhelfen.

 

Natürlich klappt nicht mehr alles wie noch mit 30…

 

Und genau deshalb ist es sehr wichtig, mit seinem Partner über die eigenen Gefühle, Bedürfnisse und Ängste zu sprechen, um einen individuellen Weg zu finden. Die Hauptsache ist doch immer noch, dass man Spaß zusammen hat. So kann man sich für alles genügend Zeit nehmen. Im Alter kommt dem Vorspiel eine wichtige Rolle zu, da Männer oftmals mehr Zeit brauchen, als in ihren jungen Jahren, um eine ausreichende Erektion zu bekommen. Hilfsmittel und Spielzeuge sollten auch im Alter kein Tabu darstellen und können die Lust enorm steigern.

 

Das Ausprobieren neuer Stellungen erweist sich gerade im Alter nicht nur als stimulierend sondern auch als hilfreich. Hat man Probleme mit den Knien, z. B. durch Arthrose, empfiehlt natürlich nicht unbedingt die “Missionarsstellung”.

 

Für diejenigen, denen der Partner fehlt, was oft bei älteren Frauen der Fall ist, zählt: selbst aktiv werden, denn ab einem gewissen Alter herrscht einfach Männermangel. Wer sich dann also nach einem Partner sehnt, sollte die Angebote in der Umgebung wahrnehmen, wie Seniorentreffs oder Tanzveranstaltungen. Auch im Internet kann in Seniorenforen oder Partnerbörsen speziell für Senioren ein Partner gefunden werden, ebenso wie in den Kontaktanzeigen der Zeitungen. Nur Mut, denn ein erfülltes Liebesleben in einer harmonischen Partnerschaft sorgt in jedem Alter für Lebensenergie.

 

Bildquelle: pixelio.de

 

 

 

Empfehlung:

 

Eine Seniorenreise nach Ostfriesland und an die Nordsee ist Garant für einen stressfreien Seniorenurlaub in seniorengerechten Feriendomizilen.